Arbeiten mit Technik

Spaß macht’s schon, als Kampfrichter mit dafür zu sorgen, dass wir gut organisierte Wettkämpfe haben. Wir freuen uns, wenn den Athleten anzumerken ist, dass die Wettkämpfe für sie ein Messen der Leistungen sind und sie die durch uns gebotenen Bedingungen würdigen. Natürlich macht’s noch mehr Spaß, wenn man selbst mitdenken und mitorganisieren darf Technik einsetzen kann und beherrscht als Obmann die Arbeit organsiert oder als Schiedsrichter knifflige Entscheidungen fällen kann. Technik - das war das Stichwort für diese Seite. Ihr wisst sicher, dass Zeitmesstechnik zur Bestimmung der Laufergebnisse eingesetzt wird. Sicher habt Ihr auch schon mit den Ergebnislisten zu tun gehabt, die mittels spezieller Software zur Organisation von Stadionwettkämpfen im Auswertungsbüro eingesetzt wird. Aber da gibt es noch viel mehr Technik im Stadion. Bevor wir mehr davon lesen, müssen wir uns aber auch bewusst machen, dass Technik uns zwar hilft, unsere Arbeit schneller, genauer und besser zu machen - aber es gibt eben auch ein ABER: Technik kann ausfallen. Technik kann falsch bedient werden. Behalten wir also im Auge, dass wir auf Ausfälle vorbereitet sein müssen und dass wir kontrollieren müssen, dass unsere Technik richtige Ergebnisse liefert! Nun will ich aber ein paar Zeilen zur Beschreibung verwendeter Technik folgen lassen. Im Menü oben gibt es im Bereich Technik ein Untermenü, über das die Beschreibungen zu finden sind.

Technik ...

Zeitmesstechnik:

Die Zeiten, als noch für einen Wettkampf auf 10 Sprintbahnen gut 30 Kampfrichter im Ziel vorhanden waren, ist schon lange Geschichte. Man hat schon sehr frühzeitig versucht, den Zieleinlauf mittels Fotos zu erfassen und auch eine genauere Zeitmessung zu ermöglichen...

Weitenmesstechnik:

Das lästige Schleppen des Bandmaßes nach jedem Wurf und die Messungenauigkeit durch ein nicht straff liegendes Bandmaß lassen sich eliminieren, wenn man die Wurfweiten mittels Tachymeter optisch vermisst. Die Anbindung eines Notebooks ermöglicht das elektronische Übernehmen des Messwerts und das Führen einer Wettkampfliste.

Stadionsoftware

Wettkampfablauf, Anmeldung, Wettkampflisten, Auswertung und Protokoll werden durch Software zur Wettkampfverwaltung unterstützt, so dass auch größere Wettkämpfe gut durchführbar werden. Kleine Hilfsprogramme unterstützen die Datenhaltung und liefern ggf. in Universalprogrammen fehlende Funktionen nach. Kleinere Bedürfnisse lassen sich ggf. auch schon mit kostenfreier Software erfüllen.

Ballistik beim Kugelstoß

Eine exotische Wurfanlage hat aufgrund äußerer Gegebeneiten eine Höhendifferenz zwischen Kugelstoß- Ring und Sektor. Das ist natürlich nicht regelgerecht und Rekorde kann man so nicht aufstellen. Aber kann man lokale Wettbewerbe trotzdem damit ausrichten? Wie groß ist der Fehler? Ist es ein Messfehler oder auch ein prinzipiell bedingter Fehler, der die gemessene Wurfweite verfälscht? Antwort gibt ein Ballistikprogramm ...

KariMy - Software für den Kampfrichtereinsatz

Die Bereitschaftsmeldungen der ehrenamtlichen Kampfrichter aufnehmen, sie dann zu Wettkämpfen einladen und ihren Einsatz sowie ihre Lehrgänge und Qualifikation verwalten - dieser Aufgabe nimmt sich seit 1983 KariMy (und seine Vorläufer) an.

Crosskarten drucken

... ging mit SELTEC nicht? Veranstalter verwendet gern Crosskarten und umgehen auf diese Weise aufwändigere Techniken bei kleineren Laufveranstaltungen. Das Programm ermöglicht den Ausdruck von Crosskarten auf perforiertem Karton unter Verwendung von SELTEC- Meldedaten.
© ahansske  *  Alle Rechte vorbehalten * Fotos und Inhalte nicht kopieren, sofern nicht ausdrücklich als frei gekennzeichnet!
Technik ahasite.de Kampfrichter LVS Sicherheit AuF Regeln Kari-Einsatz Wer ist Kari? Technik mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos mehr Infos Technik